Knacken  beim Treten-Pedalieren vom Antrieb unter Last

Wenn beim Treten/Pedalieren unter Last Knackgeräusche vom Antrieb wie Sattelrohr und Innenlager-Gehäuse kommen, ist das oft schwer den Fehler zu lokalisieren denn es können viele Verursacher in Frage kommen. Man sollte deshalb bei der Fehlersuche schrittweise und systematisch vorgehen.

1.0  Folgende Verursacher könnten in Frage kommen:

1)  Geräusche kommen von der Sattelstütze/Sattel weil Klemm-Schrauben lose sind
2)  Kurbelschrauben sind lose.
3)  Schrauben am Kettenblatt sind lose.
4)  Knacken vom Pedal weil das Lager defekt ist, Pedal nicht fest in Kurbel verschraubt oder
     weil Schrauben vom Pedalkäfig lose sind.
5)  Geräusche kommen vom Hinterrad weil die Speichen-Spannung nicht stimmt.
6)  Kassette hat auf dem Kassetten-Körper seitliches Spiel.
7)  Lagerschalen vom Innenlager sind lose oder das Innenlager ist defekt.
8)  Knacken kommt von Gelenken/Lager bei einer Vollfederung.
9)  Risse im Rahmen.
Die Punkte 1 bis 4 sollte man zuerst mal prüfen und abarbeiten.
Nach dem Abarbeiten der einzelnen Punkte jeweils eine kurze Probefahrt machen (im Wiegetritt)
und PRÜFEN ob noch Geräusche vorhanden sind und dann weiter zum nächsten Schritt.
ZU 1) 
Alle Schrauben an der Sattelstütze und am Sattel nachziehen und das Sattelrohr fetten.
Bei einem Carbon-Rahmen Montagepaste verwenden.
ZU 2 und 3)
Alle Kurbelschrauben und die Kettenblattschrauben nachziehen
Wenn noch Geräusche vorhanden sind weiter mit Punkt 4.
ZU 4)
Prüfen ob Pedal richtig verschraubt ist, Schrauben am Pedalkäfig nachziehen und das Lagerspiel kontrollieren.
Wenn die Möglichkeit besteht ein anderes Pedal probeweise zu montieren und Probefahrt machen und prüfen
ob die Geräusche noch vorhanden sind. Wenn noch Geräusche vorhanden sind weiter mit Punkt 5.
ZU 5)
Prüfen  ob die Speichen-Spannung am Hinterrad stimmt.
Siehe hierzu die Anleitung Speichen-Spannung prüfen.
Wenn erforderlich die Speichen nachspannen.
Sind die Geräusche noch vorhanden weiter mit Punkt 6.
ZU 6 )
Hier fehlt meist dann eine Distanzscheibe von c. 0,5 mm. Diese Scheibe entweder dann
auf den Kasssetten-Körper schieben (vor dem Nabenflansch) oder vor dem Verschlussring.
ZU 7)
Am  Kurbelarm prüfen Lagerspiel vorhanden dazu den Kurbelarm seitlich bewegen und Druck ausüben.
Spürt man ein Spiel oder ein KNACKEN?
Wenn ja die Kurbeln demontieren und das Innenlager ausbauen.
Eine Anleitung hierfür siehe Innenlager demontage
Alles gut säubern und prüfen.
Wenn die Lagerschalen vom Innenlager fest waren und das Lager OK ist, prüfen ob eventuell Risse am
Tretlagergehäuse zu sehen sind. Risse am Tretlager können zu einem Rahmenbruch führen
ZU 8)
Prüfen ob bei einer Vollfederung die Gelenke (Lager) in der Lagerschwinge seitliches
Spiel haben (Schrauben nachziehen). Lagerstellen versuchsweise mit Teflonfett einsprühen.