Montage-Demontage  von Shimano-Hollowtech-Innenlager und Kurbeln

Die Anleitung kann für alle Shimao-Hollowtech-Kurbeln und Innenlager verwendet werden ob am
Mountainbike, Rennrad, Crossrad,Trekkingrad und Pedelc. Beachten Sie aber die Hinweise
unter » Punkt 3.0 über die Verwendung von Spacern und Infos über die erforderliche Kettenlinie. Bei den Kurbeln von den Herstellern Truvativ, Tune, FSA kann diese Anleitung auch eine Hilfe
sein. Benötigte Werkzeuge für FAS, Raceface finden Sie unter » Punkt 4.0
Benötigte Werkzeuge und Hilsmittel: Shimano Werkzeuge: TL-FC 32 und TL-FC 16.
Einen 5 mm Inbusschlüssel sowie einen Drehmomentschlüssel und einen Gummihamer. 
Dann noch Fett und Putzlappen.
Hier gibt es auch eine Video-Anleitung für die » Demontage und Montage.

1.0  Kurbel  und Lagerschalen demontieren

Handelt es sich bei der Demontage um eine Vierkant-Kurbel siehe Seite » Demontage-Vierkantkurbel

1.1 Hollowtech-Kurbel  und Lagerschalen  demontieren

Zuerst die beiden Schrauben an der Kurbel lösen siehe (Bild 1).
Dann die Kurbelkappe an der linken Kurbel mit dem Shimon-Originalwerkzeug TL-FC 16 lösen
(siehe Bild 2). Jetzt die linke Kurbel von der Vielzahnwelle abnehmen.
Falls diese klemmen sollten helfen leichte Schläge mit einem Gummihammer. Bild-Innenlager
Anschließend die rechte Kurbel mit den Kettenblättern aus der Lagerung ziehen.
Jetzt können die Lagerschalen demontiert werden (siehe Bild 5 ).
Lagerschale lösen an der Antriebsseite Schlüssel  im Uhrzeiger-Sinn drehen.
Lösen der Lagerschale gegenüber gegen Uhrzeiger-Sinn drehen.
Achtung: Sollte sich die Lagerschalen nicht lösen lassen und festgebacken sein, sprühen Sie
WD40 oder einen anderen Rostlöser in das Lagergehäuse und lassen dieses erst mal einen Tag einwirken. Meistens lassen sich die Lagerschalen dann lösen.
1.2  Lagergehäuse-Lagerschalen-Kurbelwelle säubern
I
m laufe der Zeit hat sich einiges an Dreck am Innenlager und im Gewinde abgelagert.
Das Lagergehäuse die Lagerschalen und die Vielzahnwelle sollten sorgfältig gereinigt werden.
Insbesondere auf das Gewinde achten, damit es sauber ist.
Kontrollieren Sie jetzt ob sich noch Lack auf der Anlagefläche des Kurbelgehäuses befindet.
Sollte das der Fall sein, ist das ein Zeichen für eine schlechte Rahmenvorbereitung und
das die Flanken des Gehäuses nicht zueinander fluchten.
Hier muss dann nachgefräst werden (Fachhändler).
Am  Kurbelarm prüfen Lagerspiel vorhanden dazu den Kurbelarm seitlich bewegen und Druck ausüben.
Spürt man ein Spiel oder ein KNACKEN?
Wenn ja die Kurbeln demontieren und das Innenlager ausbauen.
Eine Anleitung hierfür siehe Innenlager demontage
Alles gut säubern und prüfen.
Wenn die Lagerschalen vom Innenlager fest waren und das Lager OK ist, prüfen ob eventuell Risse am
Tretlagergehäuse zu sehen sind. Risse am Tretlager können zu einem Rahmenbruch führen

2.0  Lagerschalen und Kurbel montieren

 

InnenlagerDas Innenlager besteht aus folgende Teile (siehe Bild):
1)  Lagerschale Antriebsseite ( langes Gewinde)
2)  Lagerschale linksInnenlager
3)  Kunststoffkappe (sitzt in den Lagerschalen)
4) 3 Spacer (werden nicht beim Rennrad benötigt)
5)  Kurbelkappe zum einstellen des Lagerspiels
Vor dem Einbau das Gewinde des Innenlagers mit Fett
einschmieren. Auch beide Lagerschalen mit Fett versehen.
Das ist eine vorbeuge Maßnahme gegen Knackgeräusche und
verhindert ein FESTBACKEN der Lagerschalen im Gehäuse.
Die beiden Lagerschalen sind mit RECHTS und LINKS gekennzeichnet wobei die Lagerschale für die Antriebseite ein längeres Gewinde hat.
Bevor die Lagerschalen eingeschraubt werden informieren Sie sich welche Spacer bei der
Montage verwendet werden müssen. Siehe  hierzu » Punkt 3.0 .
Zuerst die Kunststoffbuchse in die Lagerschale für die Antriebsseite einsetzen und wenn
erforderlich die Spacer auf die Lagerschale schieben und das Lager von Hand einschrauben.
Die Einschraubrichtung ist: Antriebs-Seite ist gegen Uhrzeigersinn / Gegenüber ist im
Uhrzeigersinn. Jetzt die linke Lagerschale von Hand einschrauben.
Beide Lagerschalen jetzt mit dem Shimano-Werkzeug festziehen siehe oberes Bild 5.
Das Drehmoment ist 35 bis-50 Nm.
2.1  Einsetzen der Kurbel
Legen Sie die Kette auf das Kurbelgehäuse auf.
Schieben Sie die leicht gefettete Welle durch beide vormontierte Lagerschalen (Bild 3).   
Die Welle muss jetzt leicht durch beide Lager rutschen. 
Wenn Kraft aufgewendet werden muss, um die Welle durch die linke Lagerschale zu
drücken, ist dieses meist ein Zeichen für einen schlecht gefrästes Lagergehäuse.
Lagerschalen demontieren und die Stirnflächen vom Lagergehäuse beim Fachhändler fräsen lassen.
2.2  Kurbelarm aufsetzen
Kontrollieren Sie am Anfang, ob die beiden Inbusschrauben der Kurbel auch lose sind.
Wenn diese schon leicht angezogen sind, könnte das ein aufschieben der Kurbel
verhindern. Jetzt die linke Kurbel auf die Feinverzahnung der Welle stecken.
Achten Sie darauf, dass beide Kurbeln sich in einer Ebene befinden.
Wichtig ist auch, dass die schwarze Sicherungsplatte (Kunstplättchen) zwischen dem
Schlitz liegt.Siehe Bild 2 den roten Pfeil.
2.3  Lagerspiel einstellen und  Kurbelschrauben festziehen
Die Kurbelkappe ist dafür da, dass das ganze System spielfrei ist.
Schrauben Sie zuerst die Kurbelkappe locker mit der Hand in die linke Kurbel (Bild 2).
Verwenden Sie jetzt das Shimano-Originalwerkzeug TL-FC 16 .
Jetzt die Kappe leicht anziehen. Leicht ist eine halbe Umdrehung angezogen in
etwa 0,7-1,4 Nm. Die Kurbeln wandern nun die letzten Millimeter zueinander.
Jetzt müssen die beiden Kurbelschrauben (Bild 1) abwechselnd und schrittweise angezogen werden auf das vorgeschriebene Drehmoment. Nachdem Sie die beiden Schrauben um ca. eine 3/4 Umdrehung leicht angezogen haben, verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel und ziehen beide Schrauben mit einem Drehmoment von 12-14 Nm an.

3.0  Welche Spacer müssen mit den Lagerschalen montiert werden  
Montage von Shimano 3-Fach Hollowtec-Kurbeln wie XT-SLX-LX-Deore:
Gehäusebreite 68 mm :
Antrieb-Lagerschale 2 Spacer und linke Lagerschale 1 Spacer, Spacer-Breite je 2,5 mm,
Gehäusebreite 73 mm :
Antrieb-Lagerschale 1 Spacer und linke Lagerschale kein Spacer, Spacer-Breite 2,5 mm,
Haben Sie an Ihrem Bike einen Umwerfer montiert mit Halterung am Innenlager wird an der Antriebs-Seite
nur ein Spacer moniert. Die Kettenlinie für die obigen 3-Fach Kurbeln ist 50 mm.
Montage von Shimano 2-Fach-Hollowtec-Kurbeln:
Gehäusebreite 68 mm : Antrieb-Lagerschale 2 Spacer und linke Lagerschale 1 Spacer
Gehäusebreite 73 mm : Antrieb-Lagerschale 1 Spacer und linke Lagerschale kein Spacer
Die Kettenlinie für 2-Fach-Kurbeln beträgt 48,8 mm.
Montage von Sram 2-Fach-Kurbeln wie XX-X0:

Gehäusebreite 68 mm : Antrieb-Lagerschale 2 Spacer und linke Lagerschale 1 Spacer,
Gehäusebreite 73 mm : Antrieb-Lagerschale 1 Spacer und linke Lagerschale kein Spacer,
Die Kettenlinie für 2-Fach-Kurbeln beträgt 49,5 mm.
Montage von Rennrad-Hollowtech-Innenlager wie Durace-Ultegra-105-Tigara:
Für die Rennrad-Innenlager werden keine Spacer benötigt.
Hier wird nur eine Zwischenscheibe auf der linken Lagerseite aufgesetzt bevor der Kurbelarm montiert wird.
Die Kettenlinie ist bei den Rennrad-Innenlagern wie folgt:
a) Bei 2-Fach Kurbel 43,5 mm
b) Bei 3-Fach Kurbeln 45,0 mm

4.0  Einbau-Werkzeuge für FAS - Truvativ - Raceface
 
AS = Patronnenlager-Schlüssel Park-Tool BBT-9.
Race-Face = Pedros Tretlagerschlüssel 6460240.
Truvativ = Shimano-Werkzeug. 
Hier eine Anleitung für » Truvati-Kurbeln