» Zum Felgenbremsen-Workshop

Magura-Felgenbremsen HS11/HS 33 einstellen und Bremsbeläge wechseln

Magura-Felgenbremsen  HS11 und HS33 richtig einstellen für eine optimale Bremsleistung, Bremsbelag wechseln und die Funktion des Schnellspanners. Ferner gibt es Tipps für die richtigen Bremsbeläge je nach Felgenart.
Eine Anleitung für » Magura-Scheibenbremsen gibt es hier.

  Bremse perfekt einstellen und Bremsbelag wechseln

1.1 Bremse richtig einstellen
Benötigte Werkzeuge:
Inbusschlüssel
Die Bremsgummis sollten einen Abstand von 2,0-2,5 mm zur Felgenflanke haben und müssen parallel zur Felge stehen wie auf Bild 1. Außerdem sollten die Gummis mittig auf der Felgenflanke stehen und genügend Abstand zum Reifen haben. Wenn der Abstand 2,0-2,5 mm nicht stimmt, prüfen Sie zuerst ob dieses nicht durch
die Bremsbelag-Nachstellung am Bremsgriff erfolgen kann. Siehe Punkt 1.3. Kann die Einstellung am Bremsgriff nicht korrigiert werden, oder stimmt eine andere Einstellung nicht, muss die Grundeinstellung der Bremse neu vorgenommen werden.
Sind die Bremsgummis schon bis zur Hälfte verschließen, sollten Sie zuerst neue Bild Bremse HS 33Bremsgummis montieren. Siehe hierzu Punkt 1.4
Grund-Einstellung: Zuerst den Schnellspanner lösen und den Hebel in Stellung "Open"
bringen (Bild 2). Jetzt kann der Bremszylinder vom Sockel gezogen werden (Bild 2) .
Als nächstes die untere Schraube (Bild 2) ganz lösen so das der linke Bremszylinder
bewegt werden kann. Sollte das nicht gehen, muss die obere Schraube auch gelöst
werden. Jetzt den Bremszylinder in die richtige Stellung bringen damit die Bremsgummis
die richtige Position haben. Ziehen Sie nun die beiden Schrauben wieder leicht an.
Schieben Sie jetzt den rechten Bremszylinder mit dem Schnellspanner wieder auf dem
Bremssockel. Jetzt den Bremszylinder in die richtige Stellung drücken und den
Schnellspanner schließen. Stimmt die Einstellung nicht, muss der Schnellspanner wieder
gelöst werden. Jetzt die obere Schraube (Bild 2 ) lösen.
Bringen Sie den Bremszylinder in die richtige Position und ziehen die Schraube wieder leicht an. Jetzt den Schnellspanner wieder schließen. Die Einstellung der rechten und linken Seite nochmal prüfen. Stimmt alles, ziehen Sie die Schrauben mit 6 Nm wieder an.
Bild Bremshebel HS 33
1.2  Funktion des Schnellspanners
Der Schnellspanner sollte sich mit Druck schließen lassen (wie beim Laufrad).
Die Einstellung kann verändert mit einem Inbusschlüssel an Schraube (S) Bild 2.
Schraube rein drehen bedeutet, die Vorspannung wird größer. Raus drehen wird leichter.
1.3  Bremsbelag-Nachstellung am Bremsgriff
Bei Abnutzung der Bremsbeläge können Sie den Anstand der Bremsbeläge
auch am Bremsgriff korrigieren. Bei der Bremse HS 33 durch drehen am roten Rädchen.
Drehen in Richtung "+" bedeutet näher zur Felge. Die Bremse HS 11 hat am Bremsgriff
(von innen)  eine kleine Inbusschraube (SW 4)  mit der eine Einstellung vorgenommen
werden kann.
1.4  Bremsbelag wechseln  
Zuerst den Schnellspanner am Bremssockel lösen (Bild 2) und den Bremszylinder vom
Sockel ziehen. Anschließend das Laufrad ausbauen.
Jetzt kann der Bremsbelag aus der Führung gezogen werden (siehe Bild 4) und die Bild Bremse HS 33
neuen Gummis können eingesetzt werden.
Drehen Sie jetzt das rote Einstellrädchen ganz in Richtung "MINUS".
Nun das Laufrad einbauen und den Schnellspanner am Bremszylinder wieder schließen.
Prüfen Sie jetzt die Stellung der Bremsgummis.
Stimmt der Abstand nicht, Bremsbelag-Nachstellung am Bremshebel vornehmen.
1.5  Verschiedene-Bremsbeläge 
Es gibt je nach Einsatz folgende verschiedene Bremsbeläge:
 a) Bremsbelag schwarz (0321 406).
     Standardbremsbelag für alle unbeschichteten, polierten Felgenoberflächen.
     Serienmäßig auf allen Bremsen montiert.
 b) Bremsbelag rot (0720 423).
     Für alle unbeschichteten, polierten Felgenoberflächen.
 c) Bremsbelag grau (0321 407).
     Standardbremsbelag für harteloxierte und keramikbeschichtete Felgen.
 d) Bremsbelag grün (0720 439).
     Für harteloxierte (= schwarze) und keramikbeschichtete Felgenoberflächen.
2.0  Handbücher für Magura-Felgenbremsen HS11 und HS33
Brauchen Sie weitere Wartungs-Anleitungen und Handbücher, dann gehen Sie auf
den folgenden Link« Download