Umwerfer einstellen von Shimano und Sram

Video-Anleitung wie man einen Shimano TopSwing- und Sram Umwerfer perfekt einstellt

Es wird die Grund- und Feineinstellung eines Umwerfers gezeigt auf das kleine- und große Kettenblatt.
Die Anleitung kann auch für Sram-Umwerfer wie X5, X7, X9, X0 eine Hilfe sein. Welche Umwerfer-Typen gibt
es von Shimano und Sram, wie kann man diese erkennen und deren unterschiedliche Funktion der Anschlagschrauben siehe » Punkt 2.3 . Der Einstellungs-Vorgang ist bei allen Umwerfer-Typen gleich, es muss nur die unterschiedliche Funktion der Anschlagschrauben beachtet werden. Siehe auch die Seite » Fehler-Ursachen-Schaltung-Antrieb. Anleitungen für Umwerfer DownSwing und DirectMount einstellen siehe » Schaltungs-Workshop.


1.0 Video-Anleitung für Shimano-TopSwing- und Sram Umwerfer  einstellen

 






2.0 Text-Anleitung für Shimano-TopSwing und Sram Umwerfer einstellen

2.1 Grundeinstellung Umwerfer
Hinweis:
Haben Sie einen anderen Umwerfer als den "Topswing" siehe hierzu Sitz der
Anschlagschrauben » Punkt 2.3
Bild-Umwerfer richtig einstellen UmwerferZunächst muss der Umwerfer auf seine richtige Stellung
überprüft werden. Das äußere Leitblech sollte im oberen
Bereich ein Abstand von 2 bis 3 mm zu den Zahnspitzen
des großen Kettenblattes haben siehe Bild.
Außerdem sollte das Leitblech parallel zu den Kettenblättern stehen (siehe Bild 3). Das kann man gut mit einem Blick von oben prüfen.
Oft wird dadurch schon eine Verbesserung der Schalt-FunktionUmwerfer-Klemme
erreicht. Ist der Abstand zu groß, Schaltzug aus Klemmschraube lösen und dann die Schelle am
Umwerfer lösen ( Bild 4) und Abstand korrigieren.
Für die Grundeinstellung muss die Kette vorne auf das kleinste Kettenblatt und hinten auf das größte Ritzel gebracht werden.
Nun müssen die Anschlagschrauben für das innere und das äußere Kettenblatt eingestellt werden.
Welche der beiden Schrauben (siehe Bild) für innere bzw. für das äußere Kettenblatt verwendet werden muss, ist abhängig vom Umwerfe-Typ.
Siehe hierzu die Tabelle unter Punkt 2.3
Wenn Sie den Umwerfe-Typ nicht kennen, finden Sie durch drehen an den Schrauben raus, welche Schraube für die Anschläge in Frage kommen.
Stellen Sie zuerst den Abstand des inneren Leitbleches zur Kette (kleines Kettenblatt) so ein, dass die Kette berührungsfrei am Blech vorbeiläuft (Abstand sollte 1-2 mm sein).
Die Einstellung geschieht in diesem Beispiel mit der Anschlagschraube (1).
Dazu schalten Sie hinten auch auf das große Ritzel und vorne auf das kleinste Kettenblatt. Bevor Sie den Zug wieder an klemmen, überprüfen Sie, ob sich die Einstellschraube am linken Schalthebel (Bild 2) sich in beide Richtungen drehen lässt. 
Schalten Sie jetzt vorne  auf das große Kettenblatt und hinten auf das kleine Ritzel um mit der äußeren Schraube (2) den äußeren Anschlag des Umwerfers einzustellen. Auch hier muss die Kette am Leitblech vorbeilaufen ohne dieses zu berühren.
BannerAmazon

2.2  Feineinstellung-UmwerferSiehe hierzu die Tabelle unter Punkt 2.3

Bild-EinstellschraubeAnschließend wird der Umwerfer mit Hilfe der Spannschraube  (siehe Bild 2) am linken Schalthebel feinjustiert. Schalten Sie vorne auf das mittlere Kettenblatt.
Der Umwerfer sollte so eingestellt werden, dass die Kette wenn im  mittleren Kettenblatt und im zweit größten Ritzel gefahren wird möglichst geräuschfrei am Leitblech vorbeiläuft.
Bei der Kombination mittleres Kettenblatt und zweitkleinstes Ritzel sollte das auch so sein.
Oft ist aber so, dass die Kette auf dem mittleren Kettenblatt auf Grund der Toleranzen vom
Umwerfer und der Kettenlinie den Umwerfer leicht berührt.
Auf Grund der schrägen Kettenlinie und der Toleranzen, muss man in den extremen Gängen schon mal Kompromisse eingehen.
Bei der Kombination hinten kleines Ritzel und vorne großes Kettenblatt bzw. hinten großes Ritzel
und vorne kleines Kettenblatt sollte die Kette auf jeden Fall den Umwerfer nicht berühren. .
Wenn der Umwerfer nicht ohne Schleif-Geräusche eingestellt werden kann, sollte auch mal die
» Kettenlinie geprüft werden .

2.3 Sitz der Anschlagschrauben

Umwerfer-Typ großes Kettenblatt kleines Kettenblatt
Shimano- Downswing: innen außen
Shimano- Topswing: außen innen
Shimano- Directmount außen innen
Shimano-E-Type innen außen
Shimano-Rennrad innen außen
Sram außen innen


2.4  Man erkennt die Umwerfer an folgende Merkmale:
a) Downswing: Umwerferschelle sitzt oberhalb vom Gelenk.
b) Topswing: Umwerferschelle sitzt unterhalb vom Gelenk.
c) E-Type: Umwerfer sitzt am Tretlager. 
d) Shimano- Directmount: Umwerfer sitzt am Sattelrohr
e) Rennrad-Umwerfer: Umwerferschelle/Anlötsockel sitzt oberhalb.
f) Sram-Umwerfer: Umwerferschelle sitzt oberhalb.