» zum Laufrad-Naben-Workshop / » Radfahr-Anfänger-Workshop

Hinterrad-Ausbauen-Einbauen an Kettenschaltungen
und Nabenschaltungen

Auf dieser Seite gibt es eine Anleitung wie man ein Hinterrad ausbaut mit einer Kettenschaltung und
Schnellspanner. Für eine Nabenschaltung von Shimano mit 8 Gang oder 11 Gang gibt es unter
» Punkt  2.5  eine Anleitung. Siehe auch die Text-Anleitung » Ausbau des Hinterrades

1.0  Video-Anleitung für Hinterrad ausbauen und einbauen




2.0 Text-Anleitung Laufrad ausbauen und einbauenBild-Radausbau

2.1 Schnellspaner und Laufradbefestigung
Bei Schnellspannern braucht man kein Werkzeug.
Es wird nur der Hebel umgelegt und einige Umdrehungen an der Gegenmutter
ausführt und das Laufrad kann herausgenommen werden.
Der Schnellspanner besteht aus folgende Teile:
1) Der Handhebel wandelt die Schließbewegung in die Spannkraft um (durch den Exzenter).
2) Die Klemmutter auf der gegenüberliegenden Seite der Nabe.
Hier wird die Vorspannung eingestellt.
Darauf achten, dass der Bedienungshebel des vorderen Schnellspanners in Fahrtrichtung
gesehen immer auf der linken Seite der Gabel liegt.
Nicht bei Scheibenbremsen (hier links). Der Bedienungshebel des hinteren
Schnellspanners liegt normalerweise auch auf der linken Seite.
2.2 Bremse aushängen.
Bevor das Laufrad ausgebaut werden kann, muss bei den V-Brakes zuerst der Zug am
Bremsarm ausgehängt werden. Greifen Sie mit einer Hand den Bremsarm mit der Halterung
und drücken diesen gegen die Felgenflanke bis die Bremsbeläge anliegen.
Ziehen Sie mit der anderen Hand das Führungsrohr (P1) aus der Halterung ( P2).
2.3 Laufrad-Ausbau-Einbau
Rad ausbauen:
Öffnen Sie den Schnellspanner in Richtung "Auf" (Bild 1).
Jetzt ist der Schriftzug „Open” lesbar sein.
Anschließend die Gegenmutter einige Umdrehungen lösen (Bild 2).
Jetzt kann das Laufrad aus dem Rahmen gezogen werden.
Bei einem Hinterrad siehe Punkt 2.4
Rad einbauen:
» Laufrad in Rahmen (Gabel oder Hinterbau) einlegen.
» Bewegen Sie den Hebel wieder in Richtung der Klemmposition in Richtung "Zu" erkennbar
  an dem Hebel von außen „Close”.
» Gegenmutter wieder vorspannen (Bild 2).
» Am Anfang der Schließbewegung bis ca. zur Hälfte des Hebelweges, muss
  sich der Hebel leicht und ohne Klemmwirkung bewegen lassen.
» Ca. zur Hälfte des Spannweges sollte die Hebelkraft zunehmen.
» Am Ende sollte sich der Hebel schwer bewegen lassen.
» In der Endstellung muss der Hebel gerade zum Rahmen verlaufen und sollte
   nicht abstehen.
» Überprüfen Sie den Sitz des Schnellspanners, in dem man versucht den Hebel
   zu verdrehen. Lässt der Spannhebel drehen ist der richtige Sitz des
   Laufrades nicht vorhanden. Spannung durch die Gegenmutter erhöhen.
» Sollte sich der Hebel jedoch nicht ganz anziehen lassen, seitlich herausragen, ist die
   Mutter zu fest angezogen. 
» Darauf achten das der Hebel nach dem Schließen möglichst nah an der Gabel
   bzw. Hinterbau anliegt, um ein Öffnen oder Hängenbleiben zu vermeiden.
» Vergessen Sie nicht bei Felgenbremsen das Führungsrohr wieder in die
   Halterung einzuhängen (Bild 3).
2.4 Hinterrad-Ausbauen-Einbauen bei einer Kettenschaltung.
Bevor das Hinterrad ausgebaut werden kann, sollte man bei einer Kettenschaltung Rad-Einbau
vorher hinten auf das kleinste Ritzel schalten.
Öffnen Sie die Gegen-Mutter und den Schnellspanner wie oben beschrieben.
Jetzt müssen Sie das Schaltwerk mit der Hand ein bisschen nach hinten ziehen
(Bild 5). Heben Sie das Fahrrad hoch und geben Sie dem Hinterrad einen Stoß, es
fällt dann in der Regel nach unten heraus.
Zum Einbau des Hinterrad legen Sie Kette wieder über das kleinste Ritzel (Bild4).
Das Schaltwerk soweit wie möglich nach hinten klappen, dann können Sie das
Laufrad wieder einhängen (Bild 4 ).
Achtung: Vergessen Sie nicht bei Felgenbremsen das Führungsrohr wieder in die
Halterung einzuhängen (Bild 3).
2.5 Hinterrad-Ausbauen-Einbauen bei einer Nabenschaltung.
Bei einer Nabenschaltung muss der Schaltmechanismus der Nabenschaltung ausgehängt werden.
Lesen Sie hierzu die Betriebs-Anleitung des Schaltungsherstellers durch.
Für eine Shimano-Nabenschaltung 8 oder 11 Gang gibt es hier eine Anleitung als Video-Film
» Hinterrad ausbauen Shimao-Nabenschaltung
Bei der Montage des Hinterrades bei einer Nabenschaltung auf folgendes achten:
» Auf den korrekten Sitz der Fixierscheiben.
» Achs-Schrauben mit dem richtigen Drehmoment 35-40 Nm anziehen.
» Ziehen Sie auch die Befestigungsschraube für die Rücktrittbremse an (wenn vorhanden).
» Fehlerhafte Montage kann zum Versagen der Bremse führen.
Wichtig: Nach Abschluss aller Arbeiten Sie sollten unbedingt eine Bremsprobe machen