» zum Laufrad-Naben-Workshop

Freilauf-Warten an Mavic-Hinterradnaben

Bei Naben die Industriekugellager haben, wie zum Beispiel Mavic, Rigida, DT Swiss oder Hügi braucht nur der Freilauf gewartet zu werden und nicht die Nabenlagerung. Im Falle eines defektes werden die Lager ausgetauscht. Der Freilauf jedoch sollte alle 10000 km gesäubert und neu geölt werden. Das Beispiel zeigt die Wartung an einer Mavic-Nabe. Bei fast allen Naben mit Industriekugellager ist der Ablauf ähnlich.
Hier gibt es Handbücher und Bedienugs-Anleitungen für alle » Mavic-Naben

1.0  Freilauf  warten an Mavic-Hinterrad-Naben

Bild-Mavic-Nabe

Zuerst muss die Kassette demontiert werden. 
Siehe Seite » Kassetten-Demontage. 
Nachdem die Kassette demontiert wurde rechts und links einen 6 mm Inbusschlüssel in die Achse stecken (Bild 1 und Bild 2). 
Bei einigen Modellen wird hierzu auch ein 5 mm Schlüssel benötigt.
Jetzt muss die Achse auseinander geschraubt werden. 
Dazu den Schlüssel  gegen den Uhrzeiger drehen und die Achsen lösen.   Anschließend die Achsteile aus der Nabe ziehen (Bild 3).
Jetzt kann der Freilaufkörper von der Nabe genommen werden (Bild 4).   Durch gleichzeitigem linksdrehen diesen vorsichtig abziehen.
Achtung: Darauf achten, dass die Sperrklinken und Federn nicht mit gelöst  werden. Nun die Sperrklinken und das innere das Freilaufkörpers gründlich säubern. Anschließend sollte das Innenleben des Freilaufkörpers mit Mavic-Öl  oder mit Feinmechaniker-Öl behandelt werden (Bild 5 Pfeil).  
Jetzt den Freilaufkörper wieder aufstecken. Darauf achten, dass alles richtig  sitzt. Anschließend die Achse einsetzen und wieder anziehen mit
ca.  6 - 8 Nm.