» Steuerkopf-Gabel-Workshop

Anleitung  Federgabel-Starrgabel einbauen für alle Radtypen

Hier gibt es eine Anleitung wie man eine Federgabel und Starregabel einbaut am MTB, Rennrad, Crossrad, Elektrobike und Trekkingrad. Folgende Teile werden benötigt: 1 Spacer 20 mm, 2 Spacer 10 mm, 1 Spacer 5 mm, 1 Ahead-Kralle. Die Spacer die bei der Montage nicht gebraucht werden, können später mit Bike-Laden wieder zurück gegeben werden. Beachten: Hat man einen Carbon-Gabelschaft sollte man keine Krallen verwenden sondern den Steuersatzexpander siehe Bild 6. Benötigte Werkzeuge: Schraubstock mit Schutzbacken, Säge, Hammer, Feile, Schmirgel. Für das Einschlagen der Ahead-Kralle wird normalerweise dieses » Werkzeug  benötigt. Es geht aber auch mit dem genannten Hilfsmittel (Bild 5). Bevor die Gabel für die Montage vorbereitet wird, sollte der Steuerkopf und der Lagerkonus montiert sein. Siehe » Steuerkopf montage. Hier eine Video-Anleitung » Ahead-Gabel einbauen

1.0  Gabel für die Montage vorbereiten und einbauen

1.1 Gabel vorbereiten
Wenn bei der alten Gabel die Sitzposition stimmte, können Sie die Schaftlänge übernehmen.
Zur Sicherheit können Sie den Gabelschaft aber auch 10 mm länger lassen, denn was einmal abgesägt ist,Bild-Gabel vorberiten könnte später mal fehlen wenn Sie eine andere Sitzposition haben möchten. Sie können die nicht benötigte Länge (bis 10 mm) mit einem Spacer auf dem Vorbau ausgleichen (siehe Bild 2 und 3). Auf Bild 1 sieht man wie der Abstand Oberkante-Vorbau zum Gabelschaft sein sollte. Darauf achten, dass die obere Schraube für die Vorbauklemmung noch den Gabelschaft umschlingt. Insgesamt sollte der Vorbau maximal mit 40 mm Spacer aufgebaut werden. Wenn Sie damit damit nicht zurecht kommen, einen andren Vorbau mit einem steileren Winkel nehmen oder einen verstellbaren Vorbau.
Bild-Gabel einbauen1.2  Gabelschaft anpassen und Ahead-Kralle montieren
Die benötigte Schaftlänge mit einem Stift anzeichnen und die Gabel in einem Schraubstock mit Schutzbacken spannen. Die Gabel so einspannen, dass das abzusägende Ende übersteht.
Damit der Sägeschnitt auch gerade wird, schieben Sie einen Spacer auf das Gabelrohr. Beim SÄGEN führen Sie das Sägeblatt am Spacer vorbei (wie auf dem Bild).
Bei richtiger Führung der Säge müsste der Schnitt gerade werden. Anschließend die Schnittstelle mit einer Feile und Schmirgelpapier sauber entgraten.
Man kann anstatt der Ahead-Kralle auch einen Steuersatzexpander verwenden Bild 6. Hierbei ist die Montage einfacher weil dieser nicht eingeschlagen wird und sich selber festklemmt.
Jetzt die Ahead-Kralle eingeschlagen. enn Sie kein Spezial-Werkzeug haben, nehmen Sie hierfür eine M 6 Sechskant-Schraube ca. 30 mm lang und eine M 6 Mutter.
Zuerst die M6 Mutter aufschrauben. Dann die Schraube kompl. in die Ahead-Kralle einschrauben (siehe Bild 5). Damit die Ahead-Kralle sich leichter einschlagen lässt und nicht verkantet, dass untere Blech ca. 0,3 mm im Durchmesser abschleifen (siehe Pfeil Bild 5) , dass beeinträchtigt nach meiner Erfahrung nicht die Klemmwirkung.
Hat man ein Spezial-Einschlagwerkzeug, braucht man das natürlich nicht machen.
Gabel im Schraubstock lassen und die Kralle wie auf dem Bild einschlagen.
Darauf achten, dass diese sich beim einschlagen nicht verkantet und gerade im Steuerrohr sitzt. Die Kralle sollte ca. 14-16 mm tief im Steuerrohr sitzen.
Achtung: Zwischen dem unteren Teil der Ahead-Kappe und der Kralle sollte genügend Luft sein (ca. 6-8 mm), sonst kann später das Lagerspiel nicht eingestellt werden, weil die Ahead-Kappe auf der Kralle aufliegt. Wichtig ist auch für die spätere Einstellung des Lagerspiels, dass die Ahead-Kappe auf dem Vorbau durch Anzug der M 6 Schraube drücken kann, sonst kann das Steuerkopfspiel nicht eingestellt werden.
Jetzt kann die Gabel eingebaut werden.
Siehe hierzu die Seite » Steuerkopf-Montieren