» Zum Felgenbremsen-Workshop

Felgen-Bremsen einstellen am Rennrad

Hier gibt es eine Anleitung wie man Felgen-Bremsen am Rennrad und Fitnessbike richtig einstellt für eine gute
Bremsleistung und wie man diese pflegt. Benötigte Werkzeuge: Inbusschlüssel, Kreuzschlitz-Schraubendreher.

1.0  Rennrad-Bremsen richtig einstellen Bremse-Rennrad

Nur richtig eingestellte Bremsen können ihre volle Wirkungsweise entfalten.
Beim Montieren der Bremse sollten Sie auf folgende Punkte achten:
Richtig eingestellte Bremsgummis haben einen möglichst geringen Abstand zur
Felge, der etwa 1,5 bis 2 mm betragen sollte.
Dieses können Sie erreichen, in dem Sie das Bremsseil entsprechend vorspannen oder die Einstellschraube Nr. 1 am Bremsarm entsprechend drehen. Je größer der Abstand ist, umso geringer wird die Bremswirkung und man benötigt deutlich mehr Kraft.
Sehr wichtig ist es, dass die Bremsschuhe die richtige Position auf der Felge haben. Werden Sie zu tief montiert, können sie beim Bremsen in die Speichen abrutschen.
Die Einstellung der Bremsklötze wird vorgenommen mit der Schraube Nr. 3.
Stehen Sie zu weit nach oben, kann der Reifen beschädigt werden .
Zieht ziehen die Bremsen ungleichmäßig, stimmt die Feineinstellung nicht.
Dieses wird über die 2 mm Schraube Nr. 4 vorgenommen.
1.1  Pflege der Bremsen
Auf eine regelmäßige Kontrolle der Bremsen sollte kein Radfahrer verzichten.
Nur so können können Sie sicher sein, in Gefahrensituationen rechtzeitig zum Stehen zu kommen. Bei einer regelmäßigen Überprüfung Ihrer Bremsen sollten Sie auf die folgenden
Punkte achten: Sind die Bremsschuhe noch in einem einwandfreien Zustand, ist
genügend Profil vorhanden und haben sie noch den richtigen Sitz zur Felge.
Ab und zu sollten Sie die Gummis mit groben Schmirgel gereinigt werden.
Abgefahrene Gummis sollten sofort ausgetauscht werden.
Sind die Bremszüge noch unbeschädigt? Tauschen Sie die Züge aus, wenn einzelne
Fasern des Zuges gerissen sind. Stellen Sie die Bremsen so ein, dass die Bremsgummis
einen möglichst geringen Abstand zur Felge haben. Nur so kann die Bremse ihre volle Wirkung entfalten.
Überprüfen Sie ebenso regelmäßig den festen Sitz der Bremszug-Befestigungsschraube (siehe Nr. 5) .
Nach  10000 km  (ca.) sollten die Bremsseile und Außenhüllen generell erneuert werden.
1.2  Quietschende-Bremsen  
Was kann man dagegen tun ? Der Grund ist ein Resonanzeffekt.
Es gibt einige Möglichkeiten, mit denen man das beseitigen kann. Es gibt aber keine einheitliche Vorgehensweise, so dass man hier ausprobieren muss.
Hier einige Tipps zum  beseitigen der Geräusche:
  » Die Bremsgummis etwas höher oder tiefer zur Felgenmitte montieren.
  » Die Bremsgummis kürzen oder etwas abschleifen, um die Bremsfläche flacher zu gestalten.
  » Felgenflanken mit feinem Schmirgel leicht anschleifen.
  » Sollten die bisherigen Tipps keine Verbesserung ergeben, können Bremsgummis von anderen Herstellern
    probiert werden. 
1.3  Schlechte-Bremsleistung 
Haben Sie eine schlechte Bremsleistung, kontrollieren Sie auch die Verlegung der Züge.
Enge Radien führen oft zu hohen Handkräften und zu schlechten Bremsleistungen.
Auch zu großzügig verlegte Außenhüllen führen zu einer schlechten Bremsleistung.
Stimmt die Montage ( Abstand der Beläge zur Felge ) ?  und stimmt die Grund-Einstellung
(Abstand der Beläge zur Felge) ?