Tipps für den Rahmen, Gabel, Lenker am MTB, Rennrad, Trekkingrad

 1.0  Rahmen-Gabel-Lenker am  MTB-Trekkingrad-Crossrad-Rennrad-Pedelc

Der Rahmen und die Gabel ist die wichtigsten Teile eines Bikes. MTB-Rahmen
Sie verbinden alle Komponenten miteinander und sorgen für die nötigte Stabilität.
Bei der Auswahl und der Pflege des Rahmens und der Gabel sollte man schon
genau hinsehen. Den Rahmen im Bereich der Schweißnähte von Zeit zu Zeit auf Risse
überprüfen. Treten Knack-Geräusche während der Fahrt auf, Ursachen analysieren und
Fehler beseitigen. Das Bild recht zeigt einen Rahmenbruch am MTB während einer
CTF-Veranstaltung.
1.1  Lenker am MTB-Trekkingrad-Crossrad
Achtung:
Der Lenker ist ein Verschleißteil.
Er sollte bei  extrem sportlichen Einsatz im Gelände einmal pro Saison ausgetauscht werden.
Sonst alle 2 Jahre und nach jedem Sturz, bei dem der Lenker beschädigt wurde.
1.2  Lenker-Formen fürs  MTB-Crossrad-Trekkingrad.
Hier haben sich in den letzten Jahren folgende Lenkerformen durchgesetzt : 
1)  Gerade Lenker (Flatbar) mit einer  Länge  bis  600 mm und einer Biegung  von 6 bis 16 °.
2)  Hochgezogene Lenker ( auch Downhill-Lenker genannt ) mit einer Erhöhung bis zu 40 mm
     und  einer Biegung bis  16 ° und einer Länge bis 710 mm. Die Downhill-Lenker bieten eine sehr 
     bequeme Sitzposition.
3)  Hornbar-Lenker. Dieser Lenker ist nach Vorne gekröpft (mit integrierten Barends) .   
     Einsatz nur für Trekkingrad, Fitnessrad, Crossrad ratsam.
4)  Multi-Funktions-Lenker. Nach innen gebogen.
     Einsatz nur für Trekkingrad.
5)  City-Lenker. Nach hinten stark gebogen mit einer Erhöhung.     
     Nur für City-Räder.
Für welche Lenkerform man sich entscheidet ist Geschmacksache, hängt aber
auch vom Einsatzzweck ab ( Tour / Race / Downhill ).

1.3  Lenkerbreite und Durchmesser
Bei den geraden Lenkern wird die Lenkerbreite wie folgt gewählt:
Schulterbreite plus ca. 4 cm wenn noch Barends montiert  werden.
In der Regel liegt die Lenkbreite zwischen 560 - 610 mm bei Flatbar-Lenker
(fast gerader Lenker).
Zusätzlich montierte Barends bieten eine flexible Griffhaltung.
Achtung: Wenn Sie einen neuen Lenker kaufen, achten Sie auf den richtigen
Klemmdurchmesser im Vorbau. Es gibt folgende Durchmesser: a) 25,4 mm  b)  31,8 mm.

2.0 Rahmen-Gabel-Lenker am Rennrad

Rennrad-BildDer Rahmen und die Gabel ist die wichtigsten Teile eines Rennrades.
Auch hier gilt, der Lenker ist ein Verschleißteil und sollte je nach Fahrweise alle
3 bis 4 Jahre ausgetauscht.
Bei einem Sturz, bei dem der Lenker in Mitleidenschaft gezogen wurde, sollte "dieser"
auf jeden Fall ausgetauscht werden. Den Rahmen im Bereich der Schweißnähte von
Zeit zu Zeit auf Risse überprüfen. Treten Knack-Geräusche während der Fahrt auf, Ursachen analysieren und Fehler beseitigen.

2.1  Lenker-Rennrad
Welche Lenkerbreite?
Die Breite des Lenkers sollte so gewählt sein, dass sie in ca. der Schulterbreite entspricht.
Es gibt Lenker in der Breite von 400 cm bis 460 cm.
Radsportler mit normal breiten Schultern, verwenden in der Regel einen Lenker mit einer Breite von 42 cm.
Kleine und schlanke Fahrer sollten sich für einen schmaleren Lenker nehmen.
Große und kräftig gebaute Fahrer verwenden einen Lenker von 44 cm bis 46 cm .
Neben der Breite spielt auch die Geometrie des Lenkers eine Rolle.
Im Laufe der letzten Jahre haben sich einige Lenkerformen durchgesetzt, die sich durch unterschiedliche Formen unterscheiden.
Deshalb sollte man verschiedene Modelle testen, bevor man sich für eine Lenkerart entscheidet.
Sie ermöglichen eine aerodynamischere Haltung und damit einen geringeren Kraftaufwand bei höherer Geschwindigkeit.
Achtung: Wenn Sie einen neuen Lenker kaufen, achten Sie auf den richtigen Klemmdurchmesser im Vorbau.
Es gibt folgende Durchmesser: a) 25,8 mm  b)  31,8 mm