» zum Workshop-Fahrwerk abstimmen

Fehler am Fahrwerk wie Federgabel und Hinterbaudämpfer
und deren mögliche Ursachen

Arbeitet die Federgabel oder der Hinterbaudämpfer nicht richtig, kann das viele Fehlerursachen haben.
Man sollte dann die folgende Fehlertabelle mal abarbeiten.

  FehlerUrsacheLösung

1) Federung taucht beim Bremsen stark ein.

Zu viel negativ Federweg oder zu wenig Druckstufen- Dämpfung.

Mehr Druck in die Positivkammer .

2) Federung ist zu hart. Man spürt jeden Schlag

Zu wenig  negativ Federweg .

Wenn die Federung schlecht anspricht und Stöße ungedämpft weitergibt, ist das meist eine zu hart eingestellt Positivkammer. Etwas Luft aus der Kammer ablassen

3) Hinterbau verhärtet sich bei mehreren Schlägen

Zu starke DÄMPFUNG der Zugstufe, Dämpfer federt nicht schnell genug wieder ein.

Bei zu starker Zugstufendämpfung kann der Hinterbau bei schnell Schlägen, nicht früh genug wieder ausfedern. Zugstufe etwas aufdrehen

4) Starkes Wippen bergauf auch schon im Sitzen.

Zu schwache ZUGSTUFE oder auch zu schwache Druckstufe

Das Wippen hört in der Regel auf, wenn man die Zugstufe stärker einstellt. Auch weniger Negativfederweg hilft.

 5) Hinterbau
 wackelt beim
 Bremsen und
 fühlt sich
 schwammig an.
 Ausgeschlagene
 Lager oder lose  Schrauben

 des  Dämpfers
 und des 
 Schwingen-
 Lagers
 Die  Befestigungs-
 Schrauben des  Dämpfers

 und des Lagers  auf  festen
 Sitz prüfen ( Drehmoment).
 Ansonsten die  Lager
 austauschen.

6) Gabel wackelt beim Bremsen und fühlt sich schwammig an.

Ausgeschlagene Führungs-Büchse.

Wenn die Tauchrohre in den Standrohren  im Stand beim Druck wackeln, sind die Führungsbuchsen ausgeschlagen.

7) Abwurf-Gefühl vom Hinterbau bei schnellen Bodenwellen.

Zu wenig  Zugstufen-Dämpfung das Fahrwerk schaukelt sich auf.

Wenn bei mehreren, aufeinander folgenden Bodenwellen das Fahrwerk stark WIPPT, ist das ein  Zeichen für eine zu schwach eingestellte Zugstufendämpfung.
Die Dämpfung etwas mehr öffnen.

8) Federung schlägt durch auch bei richtig eingestellten
Negativfederweg.

Zu schwache Druckstufen-
Dämpfung.

Die Druckstufendämpfung härter einstellen.